neuburg-einkaufen
Mode im LK Neuburg
rund ums Auto
Schmuck
gut essen im LK Neuburg
Ökologisch einkaufen
Foto und Optik
Sport und Freizeit
Apotheken
Lebensmittel
rund ums Kind
Geld und Finanzen
Schönheit und Kosmetik
Floristik
Getränke
Rechtsanwälte
Versicherungen

ALWI-VERLAG        Taitinger Str. 67          86453 Dasing webmaster@alwi-verlag.de

Schmucknews

Vier Bewertungskriterien für Diamanten

Karat, Reinheit, Schliff und Farbe sind die vier Bewertungskriterien, nach denen Diamanten seit langer Zeit klassifiziert werden.

Karat: Das Gewicht eines Diamanten wird in Karat gemessen. Der Preis eines Karat ist nicht für alle Größen gleich. Je größer ein Diamant, desto treuerer bei ansonsten gleichem Gewicht (Karat).

Reinheit: Unter der Bezeichnung “lupenrein” versteht der Fachmann, dass bei einem Diamanten bei zehnfacher Vergrößerung immer noch keine Einschlüsse unter der Lupe zu sehen sind. Für alle weiteren Kriterien gilt ebenfalls die zehnfache Vergrößerung.

S1 - VVS2: sehr, sehr kleine Einschlüsse, sehr schwer zu sehen; VS1 - VS2 sehr kleine Einschlüsse, schwer zu sehen; SI1 - SI2: kleine Einschlüsse, leicht zu sehen. P1 (pique 1): sehr leicht erkennbar: P.2: große und/oder mehrere Einschlüsse mit freiem Auge sichtbar. Diese großen Einschlüsse können sogar den Glanz beeinträchtigen.

Schliff: Der klassische Schliff, der einen Rohdiamanten in einen funkelnden Edelstein verwandeln kann, ist der runde Brillant. Weitere Varianten sind etwa Birne, Oval und Herz.

Farbe: Durch den Lichteinfall und Absorption des Lichts entsteht die Farbe des Diamanten. Die farblosen Diamanten werden am höchsten gehandelt. Trotzdem gibt es viele farbige Diamanten: Blau, grün, gelb, rot mit allen Zwischentönen. Rote und Gelbe Diamanten sind besonders selten und sind deshalb ebenfalls besonders wertvoll.